Intolleranz mit Arroganz gemischt

Es gibt manche Menschen die Gangster- Rap nicht mögen. Mein Favourit ist es auch nicht, aber es ist eben Musik. Und gewisse Menschen sehen diese Musik, als asozial an. Warum? Der Sprachgebrauch? Jeder will doch nur besser, als der andere sein. Jeder MUSS besser, als der andere sein. Erfolgreicher. Machtvoller. Besser. Diggah, warum?? Keiner ist besser, als der andere. Mörder? Sie haben eine Vergangenheit und da gibt es noch die Gründe und Geschichten dahinter und vielleicht einfach Missbrauch in der Vergangenheit und psychologische Gründe und Schäden, weil die Vergleiche von den Menschen, mit denen man aufgewachsen ist und mit dessen Taten, die färben ab. Jeder ist schlecht und jeder ist gut. Wieso soll man dann asozial wegen einer Musikrichtung sein??! Diese Menschen, die meistens Ausländer sind haben eine Vergangenheit. Die Artikulation ist eben die Jugendsprache und Schimpfwörter. Jeder verteidigt sich auf seine eigene Weise und manche mussten sich mehr behaupten in ihrem bisherigen Leben, als andere. Die deutsche Sprache zerfällt? Jede Sprache entwickelt sich weiter. Wer weiß, wo eigentlich überhaupt irgendwas in 10 Jahren ist. Das weiß niemand. Deshalb... warum Angst haben? Warum asozial nennen? Warum seine eigenen Sorgen in Behauptungen und Arroganz umwandeln?Es ist die eigene Arroganz, die Menschen vorantreibt und nicht die Wahrnehmung oder etwa Verständnis. Die Menschheit hat viele Tiefen.

18.12.16 20:56

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen