glücklich vs. traurig

Heute ist mir plötzlich aufgefallen, dass es viel mehr Synonyme für traurige Gefühle gibt, als für glückliche. Nur warum?Warum kann man in dem einen Moment so unfassbar glücklich sein, und dann weil etwas nicht in das perfekte passt, nicht in diesen perfekten Moment passt und man plötzlich wegen einer Kleinigkeit völlig abgefuckt ist und sich nicht mehr unter Kontrolle hat, um darüber hinweg zu sehen... warum denn nur?Man macht sich alles immer wieder kaputt. Gefühle sind hinterhältig. Genau wie Eifersucht: Es ist eig vollkommen unnötig, weil es einen selbst nur kaputt macht. Jemand hat mal zu mir gesagt Hass wäre stärker als Liebe, doch da bin ich trotz allem dagegen.Liebe hält am Ende alle Gefühle, egal ob gute, schlechte, leidenschaftliche, hinterhältige, wütende, niedergeschlagene oder bewusst schadende. Zumindest sollte das so sein!Doch viele Verbindungen reißen, weil sie sich viel zu schnell reißen lassen. Doch viele Verbindungen reißen, weil sie denken, dass sie das nicht durchhalten.Doch viele Verbindungen reißen, weil im Inneren alles tobt.Ich hoffe, dass ich und weitere andere neue Synonyme für sich selbst für positive Gefühle finden und daran Halt finden werden...

22.8.16 21:43

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen