Komm mich holen

Deine blasse Gestalt

hohe Schreie kalt

schallen wieder in meinem Kopf


In meinem Kopf, in diesem endlosen Labyrinth

alles so verkorkst und verweilend

Gedanken flattern geschwinnt

Tränen kriechen schweigend und reichend


Die Silhouette schwach

hängend in Fäden

Fäden, die langsam veralten

Fäden, die entzwei reißen


Und die Klänge dieses Schicksals schallen

immer und immer wieder

um mich herum und in mir

brechen mich nieder

schon wieder

immer und immer wieder


Komm mich holen...

12.6.16 17:26

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen